jugendmannschaft

  • 1000€ für die Wetterau Bulls - Jede Stimme zählt!

    Abstimmen beim ING Diba Gewinnspiel

    Unterstützen Sie den American Football Club in der Wetterau. Mit Ihrer Stimme können Sie ihm eine Spende in Höhe von 1.000 Euro sichern.

    Ab sofort können Sie auf http://verein.ing-diba.de/sport/61209/afc-wetterau-bulls-woelfersheim-ev im Rahmen der Aktion „DiBaDu und Dein Verein“ abstimmen. Bei dieser Aktion werden deutschlandweit insgesamt 1.000.000 Euro an 1.000 gemeinnützige Vereine gespendet. Dabei zählt jede Stimme, denn die 1.000 dort registrierten Vereine die bis 30. Juni 2015 die meisten Stimmen sammeln, erhalten eine Spende in Höhe von 1.000 Euro.

    Der AFC Wetterau Bulls Wölfersheim e.V. engagiert sich für Jugendliche und Erwachsene im Bereich des American Football. Die 1.000 Euro möchte der Verein für Trikots, insbesondere für die einer Jugendmannschaft einsetzen.

    Machen Sie mit und unterstützen Sie unsere lokale Vereinsarbeit. Alle Informationen zur Aktion finden Sie unter http://verein.ing-diba.de/sport/61209/afc-wetterau-bulls-woelfersheim-ev

    Kontakt:
    AFC Wetterau Bulls Wölfersheim e.V.
    Daniel Schmidt
    06008 - 4379943
    This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

    Hintergrund zur Aktion „DiBaDu und Dein Verein“: 
    Mit der Aktion „DiBaDu und dein Verein“ unterstützt die ING-DiBa mit einer Gesamtsumme von 1.000.000 Euro bereits zum vierten Mal das Ehrenamt und die gemeinnützige Vereinsarbeit in Deutschland. Die Bank engagiert sich mit dem Programm „FAIRantwortung“ seit 2005 in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen. Mehr Informationen finden Sie unter: www.ing-diba.de/fairantwortung

  • Großes Jugend Try Out in der Singberg-Sporthalle in Wölfersheim

    Am kommenden Sonntag lädt der American Footballverein AFC Wetterau Bulls Wölfersheim e.V. zum Schnuppertraining in die Wölfersheimer Singbergsporthalle ein.

    Das Schnuppertraining richtet sich an alle interessierten Jugendlichen der Jahrgänge 1999 bis 2007.

    Ab 14 Uhr geht es in der Sporthalle an der Wingertstraße 47 in Wölfersheim rund um das „Ei“. Das Ende ist für 17 Uhr vorgesehen.

    Für die Saison 2018 haben die Wetterau Bulls vor, für die Altersklassen: U13, U16 und U19, jeweils eine Mannschaft am Spielbetrieb des Hessischen Footballverbands teilnehmen zu lassen. 
    Mitmachen kann jeder, ob Anfänger oder Fortgeschrittener.

    Jeder ist gerne eingeladen und kann an diesem Tag den American Football Sport bei den Bulls näher kennenlernen.

    Mitzubringen sind einfache Sportkleidung und genügend zu Trinken, Football Ausrüstung ist nicht nötig.

     

    Eric Kröll Runningback

  • Neuer Trainingsort und neue Trainingszeiten ab sofort

    Liebe Mitglieder, liebe Eltern, liebe Interessierte,

    wir verlegen unser Training auf den Sportplatz in Södel.

    Ab der kommenden Woche trainieren wir mit der Jugend und der 1. Mannschaft zweimal pro Woche auf dem Sportplatz an der Jim Knopf Grundschule in Södel (Parkplatz an der Sporthalle: Weingartenstr. 26, 61200 Wölfersheim - Södel).

    Die Trainingszeiten ändern sich wie folgt:

    Jugend: Mittwochs und Freitags 17:30 Uhr - 20:00 Uhr
    1. Mannschaft: Mittwochs und Freitags 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

    Alle aktuellen Termine, auch kurzfristige Änderungen finden Sie immer unter www.wetteraubulls.de/termine

    Wie lange wir draußen, also auf dem Sportplatz Södel trainieren können hängt vom Wetter ab. Ab November steht uns immer Sonntags von 14 - 18:00 Uhr die Sporthalle an der Adolf Reichwein Schule in Friedberg zur Verfügung.

    Die Jugend macht eine kurze Pause und trainiert zum ersten Mal am 12.10.2016 in Södel, bei den Herren geht es schon am kommenden Mittwoch, den 05.10.2016 in Södel los.

    Wer Interesse am American Football hat, kann jederzeit gerne ins Training kommen und mitmachen. Am 16.10.2016 findet aber auch ein offizielles Try Out ab 14:00 Uhr auf dem Sportplatz Södel statt wo Interessierte eingeladen sind den Sport und den Verein kennenzulernen.

    Wir freuen uns immer auf Verstärkung, auf oder neben dem Feld ist weitere Hilfe sehr willkommen.

    Let´s go Bulls!

     

  • Trainingspause bis Januar - SUPER BOWL XLIX mit den Bulls! - Jugendteam sucht dringend Verstärkung

    Die Bulls machen Pause bis Januar 2015.

    Die Saison(vor-)vorbereitung läuft auf Hochtouren. Unser Trainingspartner, die Langgöns Lions, starten 2015 mit einem hoch motivierten Team in die Saison. Einige Spieler der Bulls werden über eine zweite Mitgliedschaft bei den Lions ebenfalls am Spielbetrieb in der Verbandsliga Hessen teilnehmen. Leider reicht es für beide Mannschaften noch nicht alleine, aber wir werden alles daran setzen, dies für 2016 zu ändern. 

    Die Saisonvorbereitung startet am 08.01.2015 mit einem Team-Meeting, wo die letzten Formalitäten geklärt und die Trainingswochen bis zum Saisonstart besprochen werden. Ab dem 12.01.2015 trainieren wir Montags um 18:00 Uhr in der Sporthalle der Johannes Vatter Schule in Friedberg, auch in Langgöns wird ein zweiter Termin in einer Sporthalle zur Verfügung stehen, der Wochentag wird schnellst möglich bekannt gegeben.

    Jugendteam sucht dringend Verstärkung.

    Trotz unserer kontinuierlichen Jugendarbeit und einem regelmäßigen Trainingsbetrieb für Jugendliche fanden noch nicht sehr viele unter 18 jährige Footballbegeisterte zu uns. Bietet American Football doch den perfekten Ausgleich für lange Tage in der Schule und eine hervorragende Alternative zu Computer, Konsole und co. Die Jugendlichen lernen nicht nur American Football zu spielen, es werden ihnen auch Werte wie Gemeinschaft, Teamgeist, Toleranz und soziale Verantwortung vermittelt. Das oftmals angeführte Argument des hohen Verletzungsrisiko, zerstreut sich nach ein paar Trainingseinheiten von selbst. Unser erfahrener Headcoach Andreas Lonauer, der schon bei den Anfängen der zwischenzeitlich aufgelösten Friedberg Panthers dabei war, stimmt ein individuell für Jugendliche angepasstes Training mit seinen Co-Trainern ab.

    Unser mittelfristiges Ziel ist es eine Jugend - Flagfootball - Mannschaft in den Ligaspielbetrieb zu schicken. beim Flagfootball handelt es sich um eine Variante des American Football die weniger körperbetont gespielt wird. Auch eine so aufwendige Schutzausrüsting wie beim Tacklefootball (normale American Football Variante) ist nicht nötig, da der Ballträger nicht durch einen Tackle zu Fall gebracht wird, sondern über das Entfernen von, am Körper angebrachten, Flaggen (Flags) gestoppt wird.

    Um dieses Ziel zu erreichen, fehlen uns noch ein paar sportbegeisterte Jugendliche, die Lust auf etwas Neues haben. Interessierte können gerne am 12.01.2015 um 18:00 Uhr in die Johannes Vatter Schule nach Friedberg kommen um sich zu informieren oder einfach gleich mit zu trainieren.

    Wir freuen uns auf neue Gesichter!

    SAVE THE DATE: Große SUPER BOWL XLIX Party  am 01. Februar 2015

    Momentan laufen die Vorbereitungen für eine Super Bowl Party. Wir suchen noch nach der perfekten Location, die wir natürlich rechtzeitig bekannt geben. Also informiert schon mal Freunde und Familie und verbringt mit den Bulls eine spannende Football Nacht mit allem was das Football-Herz begehrt.

    So weit ein paar aktuelle News von Seiten der Bulls. Der gesamte Vorstand wünscht allen Mitgliedern, Freunden, Gönnern und Partnern dann schon mal ein paar ruhige und erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Wir sehen uns 2015, in alter Frische!

  • U16 Spielgemeinschaft Gießen / Wölfersheim weiterhin ungeschlagen

    Die U16 Spielgemeinschaft der Wetterau Bulls und Gießen Golden Dragons ist weiterhin ungeschlagen in der U16-Jugendoberliga. Beim Turnier der Bad Homburg Sentinels gelang der Mannschaft aus Mittelhessen gegen die Bad Homburg Sentinels ein 24:0 Erfolg. Im zweiten Spiel des Tages, das wesentlich dramatischer verlief, konnte dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit gegen die Darmstadt Diamonds ein 0:14 in ein 14:14 ausgeglichen werden. Durch diese vier Punkte steht die U16 weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz der Jugendoberliga Mitte.

    Das erste Spiel des Tages gegen die gastgebenden Bad Homburg Sentinels startete mit einem Blitzstart für die Spielgemeinschaft. Nach einem guten Kick-Off-Return bis in die Mitte des Spielfeldes reichte ein Pass von Quarterback Peter Hoppe auf Receiver Jonas Brüning aus Rockenberg, der diesen bis in die Endzone der Bad Homburger tragen konnte. Durch einen Lauf um die Verteidigungslinien durch den Butzbacher Tightend Chris Weigel setzten Mittelhessen noch einen Doppelzusatzpunkt drauf und ging so früh mit 8:0 in Führung. Im weiteren Verlauf des Spiels entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Sentinels hatten sich im Vergleich zum Spiel in Darmstadt verbessert. Aber vielleicht lag es auch daran, dass die Spielgemeinschaft der Bulls / Dragons auf einigen Positionen umstellen mussten und es an der ein oder anderen Stelle noch zu Unstimmigkeiten bzw. Unkonzentriertheiten kam. So blieb es bis zur Pause beim 8:0.

    Nach der Pause ging es unverändert weiter. Beide Teams bewegten den Ball über das Feld, konnten aber letztlich keine Punkte erzielen. Zu Beginn des vierten Quarters platzte dann endlich der Knoten und die SG konnte mit einem Pass von Peter Hoppe auf Receiver Mattis Hillenbrand einen weiteren Touchdown erzielen, dem Chris Weigel in gleicher Weise wie schon beim ersten Touchdown einen Doppelzusatzpunkt zum 16:0 hinzufügen konnte. Jetzt konnte auch die Defense immer mehr Druck auf die Offense der Gastgeber ausüben. So war es dann Finn Leonard, der eine Fumble der Sentinels sichern konnte. Aus dieser guten Feldposition konnte die Offense noch einen Touchdown erzielen. Diesmal war es Peter Hoppe, der bei einem angesagten Passspielzug zwar keinen freien Receiver aber zu Fuß den Weg in die gegnerische Endzone fand. Er durfte dann auch mit einem Sneak durch die gegnerischen Verteidigungsreihen den Doppelzusatzpunkt zum 24:0-Endstand sicherstellen.

    Das zweite Spiel des Tages verlief zunächst genau anders, als das erste. Der Kick-Off-Return der Mittelhessen endete mit einem Fumble, den die Darmstadt Diamonds sichern und aus dieser guten Feldposition zum Touchdown mit Doppelzusatzpunkt verwandeln konnten. Auch in diesem Spiel konnte nach diesem furiosen Start vorerst kein Team zählbare Erfolge erzielen. Im zweiten Quarter sprang ein Punt der Diamonds unglücklich gegen das Bein des Returners, so dass die Diamonds diesen sichern und so statt das Angriffsrecht abzugeben plötzlich in aussichtsreicher Feldposition ein neues First Down bekamen. Dieses Geschenk wussten die Diamonds zu nutzen und erzielten einen weiteren Touchdown. Doch es gelang der Defense der Spielgemeinschaft den Doppelzusatzpunktversuch der Diamonds zu stoppen. Im weiteren Verlauf des zweiten Quarters musste die Mittelhessen dann mit Quarterback Peter Hoppe und Passempfänger Mattis Hillenbrand zwei verletzungsbedingte Ausfälle verkraften. Receiver Jonas Brüning, der auch Backup Quarterback ist, führte nun die Offense an. Bei einem Stand von 0:14 und einem unguten Gefühl ging in die Pause.

    Wer erwartet hätte, dass die Mittelhessen aufgrund des Kräfteverschleißes und des neuen Quarterbacks in der zweiten Hälfte untergehen würden, hatte nicht mit der Willenskraft der jungen Bulls und Dragons gerechnet. Offensichtlich hatte die Ansprache der Coaches in der Pause etwas bewirkt. Die Einleitung einer bemerkenswerten Aufholjagd machte eine Interception durch die Nr. 5 der Mittelhessen. Bulls-Cornerback Alexander Erichs aus Schotten, konnte einen Pass des gegnerischen Quarterbacks abfangen und konnte so das Angriffsrecht zurück erlangen. Die Offense bedankte sich mit einem Touchdown und Doppelzusatzpunkt. Diesmal waren es Runningback Artin Khani aus Gießen mit einem Lauf und Bulls Quarterback Jonas Brüning mit einem Sneak durch die Verteidigung der Darmstädter, die den Rückstand auf 8:14 verkürzten und zeigten, wie gut die beiden Teams in der Spielgemeinschaft zusammen agieren.

    Nach dem letzten Seitenwechsel entwickelten sich dramatische Szenen auf dem Feld. Die Defense konnte den letzten Angriffsversuch der Diamonds stoppen, doch es war angesichts nur noch wenig verbleibender Spielzeit ein weiter Weg bis zur gegnerischen Endzone. Hier kämpfte sich die U16 mit geschickten Kombinationen von Lauf- und Passspielzügen auch aus schwierigen Situationen immer weiter nach vorne. Buchstäblich in letzter Sekunde gelang es Jonas Brüning mit letzter Kraft und Unterstützung seiner Teamkameraden in der Offense Line den Ball über die Goal-Line zu drücken. Dass der Doppelzusatzpunktversuch nicht mehr gelang war dann zwar schade, tat der Leistung der Spielgemeinschaft keinen Abbruch. Dieses 14:14 Unentschieden fühlte sich wie ein Sieg an.

    Im dritten Spiel des Turniertages besiegten die Bad Homburg Sentinels, die offensichtlich ebenfalls erschöpften Darmstadt Diamonds mit 24:12. Dadurch reicht den Dragons beim Heimspieltag am 02.09.2017 in Gießen bereits ein Unentschieden aus zwei Spielen, um den Gruppensieg und damit den Einzug ins Finale zu sichern.

     

     

    Das Team der U16 SG Gießen / Wölfersheim
    U16 Spielgemeinschaft Gießen Golden Dragons / Wetterau Bulls

Top