Am vergangenen Sonntag startete das U13 Team der Wetterau Bulls in die Saison 2021.

Nach langer Pause konnte man sich nun gegen andere Teams aus Hessen beweisen. Bevor es im September in die Tackle Saison geht, ging es im Flagfootball zur Sache.
In der Flagliga Mitte traf man auf dem Sportplatz in Södel vor gut 200 Zuschauern auf die Mannschaften der Kelkheim Lizzards und die Kassel Titans.
Dem Vorjahreszweiten aus Kelkheim, konnte man im ersten Spiel, das ein oder andere Mal durchaus Paroli bieten.
Nachdem man es in der ersten Halbzeit noch schaffte ein ausgeglichenes Spiel anzubieten und es nur 6:21 stand, ging die zweite Halbzeit mit 6:47 klar an die Kelkheimer, die die Unkonzentriertheiten und Fehler der Wetterauer Spieler gnadenlos zu bestrafen wussten.

Beim U13 Turnier der Bulls, trafen im Anschluss die Teams der Kelkheim Lizzards auf die Kassel Titans. Auch dieses Spiel konnten die Kelkheimer für sich gestalten. Endstand 41:13.

Im letzten Spiel des Tages trafen nun die Kassel Titans auf das Heimteam die Bulls. Die Offense und Defense der Wetterau war sofort hellwach auf dem Feld und schaffte es kurz vor der Halbzeit eine 21:6 Führung zu erzielen. Quarterback Tyler Harris und seine Receiver stellten die Kasseler bis dahin vor einige unlösbare Aufgaben. Vor allem Jarrell Reid und Jason Kalkofen konnten sich auf das Scoreboard eintragen. Die zwei Highlights des Spiels, waren dann auch Ihnen vorbehalten. Einen Zusatzversuch der Kasseler trug Jarrell Reid durch eine sehenswerte Interception (siehe Foto) zu einem Punkt in die gegnerische Endzone. Jason Kalkofen wiederum liest das gesamte Kasseler Team aussteigen und trug über knapp 70 Yards aus der eigenen Endzone den Ball zum Touchdown. Vor der Halbzeit sollte es für die Bulls aber noch zwei Nackenschläge gegen, die die Kasseler zum 21:21 nutzten.

Auch in Halbzeit zwei boten sich den Zuschauern ein wahres Footballspektakel. Die Wetterau schaffte es aber immer wieder vorzulegen und in Führung zu bleiben. Kurz vor Ende sollten die Kassel Titans noch einmal herankommen. Die Spannung war zu greifen. Nach dem Schlusspfiff mussten sich beide Mannschaften noch etwas gedulden. Nachdem die Schiedsrichter am Ende die Punkte ausgezählt hatten, durften sich die Bulls freuen. Am Ende eines großartigen Footballtages stand der erste Sieg der Bulls 2021. Mit 43:41 gewann man das Spiel.
Headcoach Dominik Bantle resümierte das Spiel wie folgt:

„Mein Offense Coordinator Lukas Hinz und ich haben heute eine Achterbahnfahrt par Excellence erlebt. Nachdem wir gegen Kelkheim für unsere Nachlässigkeiten vor allem in der Defense böse bestraft wurden, haben meine Spielerinnen und Spieler gegen Kassel noch einmal alles aus sich herausgeholt. Das Engagement und der Effort vor allem im Spiel zwei lässt mich positiv auf das kommende Wochenende blicken. Bei einigen Plays sah man das große Potential des Teams. Wir wissen, woran wir als Team arbeiten müssen um am kommenden Wochenende entsprechend positive Resultate und Erlebnisse als Team zu haben“.

Am kommenden Wochenende den 04.07 geht es zum Turnier nach Kelkheim, wo man wieder auf Kassel und Kelkheim trifft.