Nachdem die Bulls mit zwei Siegen in die Saison gestartet waren, dauert es nicht lang zu sehen wie die Bulls U19 zielstrebig darauf hinzuarbeite Sieg Nr. 3 mit in die Wetterau zu bringen. Direkt mit dem Eröffnungs-Kickoff in Bürstadt trug Running Back Cushan Davis aus Friedberg den Ball über 90 Yards zurück in die Bürstädter Endzone zur 6:0 Führung in der ersten Spielminute. Joshua Holz erhöhte mit der 2-Point Conversion auf 8:0. Das Heimteam der Bürstadt Redskins so schien es, lies sich davon nicht beindrucken und erzielte mit einem Touchdown über Ihren Tightend und dem anschließenden Zusatzversuch das 8:7. Die Bulls brauchten nicht lange um darauf zu antworten. Abermals Cushan Davis, zeigt sein herausragendes Talent als Runningback und trug den Kickoff wieder über 90 Yards zum Touchdown in die Bürstädter Endzone zur frühen 14:7 Führung. Die Bulls Defense war nun zurück auf dem Feld und zeigte, warum die Bulls bisher ungeschlagen waren. Middle Line Backer Raven Oberwallner interceptete einen getippten Ball des Redskins Quarterbacks und erlangte so den Ball an der 50 Yards Linie zurück für die Bulls. Wenige Offensespielzüge später suchte QB Joshua Holz, seinen Widereceiver Jan Kleiner und fand diesen mit einem 25 Yards Pass, den dieser weitere 25 Yards in die Endzone der Redskins trug. Mit einem erfolgreichen Zweipunktversuch erzielte Joshua Holz die 22:7 Führung. Mit einem Trickspielzug der Redskins überraschte man die Bulls Defense und schaffte es sich unter Mitnahme des Momentums Richtung Endzone der Bulls vorzuarbeiten und den Spielstand auf 22:13 zu verkürzen. Nun kam wieder die Bulls Offense auf das Feld und Receiver Daniel Struck bereitete mit 30 Yards erzieltem Raumgewinn den nächsten Score der Bulls vor. Mit seinem dritten Touchdown des Tages erhöhte Cushan Davis den Score. Benjamin Heerz blockte ihm mustergültig den Weg in die Endzone der Bürstädter frei. Quarterback Joshua Holz erzielte mit erfolgreichen zwei Zusatzpunkten die 30:14 Führung. Kurz vor der Halbzeit sorgte ein weiterer starker Defense Auftritt der Bulls durch Cornerback David Hausauer, der einen Ball interceptete, dafür, dass das Heimteam keine Chance mehr haben sollte, um den Spielstand vor der Halbzeit zu verkürzen. Kurz nach der Halbzeit schafften es die Bulls die Bürstädter Offense zwar zurückzudrängen, eine Unaufmerksamkeit nutze Bürstadt um den Ball in die Endzone der Bulls zu tragen und so auf 30:20 heranzukommen. Den Zusatzpunkt verhinderten die Bulls. Die Bulls kamen nun mit ihrer Offense auf das Feld und Quarterback Joshua Holz fand mit seinem 35 Yard Pass Jan Kleiner, der mit seinen zweiten Touchdown an diesem Tage zu überzeugen wusste. Der Zusatzversuch misslang, sodass es mit einem 38-20 weiterging. Die Bulls Defense lies nun nichts mehr zu und zwang das Heimteam der Redskins immer wieder dazu den Ball an die Bulls Offense abgeben zu müssen. Die Bulls Offense funktionierte nun wie ein Uhrwerk. Tight End Jan-Philip Nahke aus Friedberg fing einen 20 Yards Pass von Holz, den im anschließenden Spielzug der Butzbacher Heerz über 5 Yards den nächsten Touchdown folgen ließ. Der Zusatzversuch über zwei Punkte von Joshua Holz war erfolgreich und die Führung wurde auf 44:20 ausgebaut. Kurz vor Schluss bekam die Bulls Offense noch einmal die Chance den Spielstand zu erhöhen. Widereceiver, Jan Kleiner, der nun auch als Cornerback spielte, fing einen Ball der Bürstädter ab und erlangte so das Angriffsrecht zurück. Quarterback Joshua Holz trug den Ball über 50 Yards in die Endzone der Bürstädter zum Endstand von 50:20. Der Zusatzversuch misslang. Dies sollte die Freude der U19 Spieler nicht schmälern, die mit ihrem dritten Sieg in Folge nun gestärkt ins Finale am 16.06 in Wölfersheim-Wohnbach gegen die Kassel Titans gehen. Der Sieger ist Meister der Landesliga und erhält einen entsprechenden Pokal, den Headcoach Terrance Johnson gerne in der Wetterau behalten möchte.

Er selbst sagte zum Spiel folgende: „Wörter können nicht ausdrücken, wie stolz ich auf diese Jungs bin. 3 Spiele, 3 Siege, One Heart, One Soul, One Team.“.

Running Back Cushan Davis auf dem Weg zum Touchdown
Foto: Diana Rau