Am vergangenen Wochenende stand für die U16 der zweite Auswärtsspieltag der Saison an. Am Rande des Westerwalds ging es für die U16 Spielgemeinschaft, bestehend aus den Golden Dragons aus Gießen, den Marburg Mercanaries und den Wetterau Bulls Wölfersheim in Montabaur gegen die U16 der Montabaur Fighting Farmers um zwei wichtige Punkte. Das Team aus Mittelhessen gewann das Spiel mit 42:0 (16:0/8:0/12:0/6:0) und rückte damit auf den dritten Platz der U16 Jugendoberliga vor.

Das Spiel begann mit dem Kickoff für die SG aus Mittelhessen, sodass die Offense der Fighting Farmers den ersten Offensedrive für sich beanspruchen sollte. Bereits hier zeigten sich die eindeutigen Kräfteverhältnisse an diesem Tag. Bei einem Runspielzug der Farmers gelang es der Defense aus Mittelhessen den Ball dem Runningback zu entreißen (Fumble) und so das Angriffsrecht zu erlangen. Das Gießener Runningbackpaar Jan Söhnel und Anthony Dixon trug den Ball im folgenden Drive über das komplette Spielfeld zum ersten Touchdown des Tages, den Jan Söhnel erzielte. Quarterback Peter Hoppe erzielte mit der erfolgreichen Two-Point Conversion das 8:0. Kurze Zeit später erhöhte abermals die Spielgemeinschaft den Punktestand. Einen durch Linebacker Tyler Jung gesicherten Fumble an der 32 Yards Line veredelte die Offense über Peter Hoppe und Anthony Dixon zum 16:0 Zwischenstand nach dem ersten Viertel.

Auch zu Beginn des zweiten Viertels drückte die Defense der Mittelhessen weiter aufs Tempo. Linebacker Alex Miller gelang der erste Safety des Tages, der zwei Punkte für den Gast bedeutete.  Nach dem Safety mussten die Fighting Farmers den Ball Richtung des Gastes punten, sodass das Angriffsrecht gleich wieder beim Gast aus Mittelhessen lag. Zwei Spielzüge später fand der Ball postwendend den Weg über Runningback Anthony Dixon abermals in die Endzone der Montabaur U16. Auf dem Scoreboard stand es nun 24:0. Kurze Zeit später ging es in die wohlverdiente Halbzeit.

Aus dieser kam die Spielgemeinschaft aus Mittelhessen genau so stark zurück wie sie in dese gegangen war. Nico Klos trug den Ball als Returner bis an die 27 Yard-Line der Westerwälder. Einen Spielzug später fand Quarterback Peter Hoppe mit einem Pas seinen Marburger Mitspieler Joshua Bratek, der seinen ersten Touchdown im Trikot der SG erzielte. Der Extrapunkt misslang zwar, den Willen der SG Punkte zu erzielen wurde dadurch aber nicht gestoppt.  Die herausragende Arbeit vor allem der „Front-Five“ um Nico Kloß, Etienne Benz, und Silas Tiedermann, und den Linebackern Peter Hoppe und Alex Miller, veredelte Cornerback Alexander Erichs aus Schotten, dem eine Interception gelang und den Ball bis kurz vor die Endzone der Fighting Farmers trug. Die Offense wusste sich für diese Aktion zu bedanken. Mit einem Runplay über Jan Söhnel fand der Ball den Weg in die Endzone zum 36:0. Die verbleibenden Spielminuten nutze der Gast um Rookies Spielzeit zu verschaffen und neue Dinge auf dem Feld auszuprobieren. Die letzte Aktion des Spiels gehörte Ersatzquarterback Jonas Brüning aus Rockenberg, der bei diesem Auswärtssieg auch als Safety spielte. Mit einem 23 Yards QB-Run  über die rechte Seite gelang ihm dank gutem Vorblock den 42:0. Der anschließende Passversuch um zwei Punkte zu erzielen. konnte nicht gefangen werden, sodass es beim 42:0 Endstand blieb.

Das Team der Coaches der Spielgemeinschaft um Jim Miller, Dominik Bantle und dem Gießener GFL 2 Quarterback Carson Williams zeigte sich hochzufrieden nach dem eindeutigen Auswärtserfolg. „Das Team hat heute auf allen Positionen das maximal mögliche gegeben und vor allem als Team funktioniert. Jeder hat für den anderen auf dem Feld gefightet. Mit diesem Auftritt muss uns nicht Bange vor den nächsten Aufgaben gegen Mainz und Schwalmstadt / Eschwege sein.“

 

 

U16 Spielgemeinschaft posiert vor dem imposanten Ergebnis auf dem Scoreboard
U16 Spielgemeinschaft posiert vor dem imposanten Ergebnis auf dem Scoreboard Foto: Dominik Uwe Bantle