Für die U16 ging es am vergangenen Wochenende zu ihrem Auswärtsturnier nach Marburg.

Nach den zwei Niederlagen beim Auftaktturniers zeigte sich das Team der Bulls wie ausgewechselt. Gegen die Gießen Golden Dragons, die ihr erstes Spiel gegen Marburg mit 22:6 gewannen, zeigte das Bulls U16 Team eine couragierte Leistung und konnte mit 22:8 den ersten Sieg einfahren. Das erste Spiel des Tages gegen die Dragons begann mit einem Nackenschlag, einen Fumble trug die Defense der Gießener über 80 Yards in die Endzone der Bulls. Mit anschließendem Zusatzpunkt bedeutet dies den 0:8 Rückstand. Das nun folgende dominante Spiel der Bulls stellte an diesem Tag die Dragons vor große Probleme. Angeführt von Quarterback Marc Zierau erzielten die Bulls über Runningback Jontae Reid, und einem starken Run über knapp 85 Yards die ersten Punkte für die Bulls. Marc Zierau übergab bei der Two-Point- Conversion den Ball an Fullback Niklas Pfeiffer, der den Spielstand damit ausglich. Die dominante Spielweise der Bulls Defense zeigte sich bereits im folgenden Spielzug, nach einem erzwungenen „Three-and-out“ an der Dragons 5 Yard Line mussten diese punten. Diesen trug Johannes Greb direkt in die Endzone der Dragons und krönte so seine starke Leistung im Spiel, die von anwesenden Zuschauern mit Applaus bedacht wurde. Der anschließende Zusatzversuch für zwei Punkte war ebenfalls erfolgreich. Marc Zierau fand Johannes Greb, der den Ball zum 16:8 in die Dragons Endzone trug. Die Defense, aus der vor allem Cornerback Emre Akyüz, Linebacker Johannes Greb und Lineman Silas Tiedermann herausstachen, stellte den Gegner immer wieder vor große Probleme. Konsequenz daraus war, dass die Offense der Bulls bereits nach wenigen Versuchen der Dragons wieder auf dem Feld stand und die Möglichkeit hatte am Punktestand etwas zu ändern. In den verbleibenden Spielminuten erzielten die Bulls über Runningback Jontae Reid den 22:8 Endstand.

Das zweite Spiel des Abends fand gegen das Heimteam der Marburg Mercenaries statt. Schnell wurde klar, dass das vorangegangene Spiel seine Spuren hinterlassen hatte. Mit vorlaufender Uhr ließen die Kräfte nach. Marburg erhöhte den Spielstand zur Halbzeit auf 14:0 . Ein Kickoffreturn gleich zu Beginn von Halbzeit zwei sorgte für die Entscheidung und die 24:0 Führung für die Marburger. Im letzten Viertel des Spiels gelang Fullback Niklas Pfeiffer der einzige Bulls Touchdown im Spiel und den damit verbundenen 24:06 Endstand.

Für die U16 der Bulls geht es am 27.09 ab 12 Uhr in Södel an der Weingartenstraße um die letzten Punkte der Saison. Gegner sind die Golden Dragons und die Bad Homburg Sentinels.

Karten gibt es kostenfrei unter www.wetteraubulls.eventbrite.de. Ein Mundnasenschutz ist mitzubringen.